Echt hart - Drehen von Hartmetall

 

Wenn es so richtig hart wird beim Zerspanen, dann kommen die Schneidstoffe von DTS Diamond Tooling Systems so richtig in Fahrt - je härter desto lieber. Werkstoffe ab 56 HRC bis hin zu Hartmetallen der Sorte K20 oder K30 können so häufig wirtschaftlicher oder effizienter bearbeitet werden, als beispielsweise mit herkömmlichen Schleifverfahren. Eingesetzt werden Schneidstoffe von CVD bis hin zu Ultra-PKD.

 

Dabei kommt es sehr stark auf die richtige Auslegung der Maschine, der Spannmittel und der Werkzeughalter an, die sowohl eine hohe Stabiltät, als auch ein bestmögliche Dämpfung an, um Vibrationen an der Werkzeugschneide entgegenzuwirken. Sind diese Parameter geklärt, wird das Projekt vom Anwendungstechniker von DTS so weit ausgearbeitet, dass Schniedstoffe, Werkzeuggeometrien, Bearbeitungsmöglichkeiten und Versuchsbedingungen auf dem Tisch liegen. Bei solchen Vorhaben ist es unbedingt zu empfehlen, dass Versuche gefahren werden, bei denen dann reelle Schnittwerte, Vorschübe, Spantiefen etc. ermittelt werden können.

 

Das Ergebnis ist ein sauber dokumentiertes Zerspanungsergebnis, mit dem als Grundlage dann in die Produktion gestartet werden kann. Beim drehen von Hartmetall der Sorte K20 wurden beispielsweise Schnittwerte von 50 m/min bei Spantiefen von 0,1 bis 0,25 mm beim Schruppen erreicht.